Nigeria Connection - auch Vorschussbetrug oder 419 Betrug genannt

 

Reisen und Städte
Bundesländer Deutschl.
Städte Deutschland
Länderübersicht Welt
Reiseziele
Reiseziele II
Reiseanbieter
Online Reisebuchung

Hochzeit
Hochteitsplaner
Rund ums Heiraten

Sonstiges
Auto und Verkehr
Immobilien

Internet
Abzockfallen im Internet
Downloads
Nüzliches

Witziges
Spassseiten
Comicseiten

Geld
Geld Verdienen
Jobbörse
Geldtipps

Beratung
Drogenberatung
Anwälte
Tierberatung
Eheberatung
Sexberatung
Steuern und Finanzen
Forum - Blog
Kiffer Forum
infoportal - Blog
Webinfo24.org News

Extras
Handyortung
Impressum / Kontakt

Besucher

Nigeria Connection

Die Nigeria-Connection ist ein Netzwerk aus Banden, die ursprünglich überwiegend aus Nigeria heraus sogenannten Vorschussbetrug betieb. Seit 1988 sind Betrugsversuche in Brief- und Faxform bekannt, seit Anfang der 90er Jahre wird überwiegend EMail benutzt.

Natürlich handelt es sich hier um Betrug, genauer um den auch aus Deutschland bekannten (siehe Angebote für Nebenjobs im Kleinanzeigenteil von Zeitungen) "Vorschuß-Betrug" (Advance Fee Faud), nach einem entsprechendem Artikel im nigerianischen Gesetzbuch auch 419 (four one niner) genannt
Die Masche war anfangs immer gleich. Ein nigerianischer Geschäftsmann ist in eine Notsituation geraten, und benötigt Ihre Hilfe um eine grosse Geldsumme (meist mehrere Millionen Dollar) ins Ausland zu transferieren. Als Provision wird ein hoher Prozentsatz dieser Summe angeboten, zumeist ist diese Provision auch schon siebenstellig.

Das hilfsbereite Opfer wird mit allerlei Tricks und phantastischen Geschichten dazu gebracht, Vorschuss für diverse Dienste zu leisten, z.B. Notarsgebühren, Schmiergelder, Anwaltsgebühren, Steuern etc.

Es gibt immer mehr Fortschritte auf dem Weg zum ersehnten Geld, jedoch sind diese mit immer wieder neuen Forderungen verbunden. Das Opfer wird so gemolken, bis es selbst kein Geld mehr hat.

Obwohl diese Art der Abzocke für die meisten Menschen sofort durchschaubar ist, fallen jährlich hunderte von Menschen ihr zum Opfer. Das nigerianische Recht hat sogar einen eigenen Paragraphen für diese Betrugsmasche (§419), weshalb die Nigeria-Abzocke in Insiderkreisen auch als 'Four One Niner' bezeichnet wird.

Mittlerweile agieren die Trickbetrüger vor allem aus den Niederlanden. Am 13. Februar 2003 forderte die Betrügerei ihr erstes Todesopfer, als ein geprellter Tscheche den nigerianischen Botschafter in Prag erschoss.

Auch hat sich eine gewisse Vielfalt an 'Geschichten' entwickelt - von Millionenerbschaften bis zur gewinnträchtigen Finanzierung angeblicher Flughäfen gibt es mittlerweile unzählige Rahmenhandlungen für die Nigeria-Abzocke.

Die Geschichten, die dabei in diesen Mails erzählt werden, sind so phantastisch, daß jedem vernunftbegabten Menschen sofort auffallen sollte, daß es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Jedoch scheint die Gier bei einigen Menschen den Verstand aussetzen zu lassen. So berichtet der Spiegel, daß sogar ein westdeutscher Stadtkämmerer versucht haben soll, die Stadtkasse mit den versprochenen Millionen aus Nigeria aufzufüllen.

Geht tatsächlich jemand auf diese Mail ein, wird in einem der nächsten Schritte eine "geringe Gebühr" verlangt, z.B. für Überweisungen, Anwaltskosten, Steuern oder Bestechungsgelder. Dies können durchaus einige tausend Dollar sein. Zahlt derjenige, ist es meistens gut und der Betrogene hört nie wieder etwas davon. Einige ließen sich jedoch auch überreden, zu einem Treffen nach Nigeria oder einem anderen afrikanischen Staat zu kommen. Die Berliner Zeitung berichtete von einem Autohändler, der dann entführt wurde und nur gegen Zahlung eines hohen Lösegeldes wieder freikam.

Die Geschichten sind, wie gesagt, phantastisch. Und schon lange sind sie nicht mehr auf Nigeria beschränkt — auch wenn die Autoren weiterhin meist aus Nigeria stammen. Andere afrikanische Krisengebiete eignen sich genauso, um Märchen über Petroleum-Millionen, Diktatorenwitwen, verschwundene Bestechungsgelder etc. zu erzählen. Ich habe daher die Mails gesammelt und sie hier zugänglich gemacht. Sie sind ein eigenartiges Stück Subkultur und ich kann nicht umhin, einige als gut ausgedachtes Seemannsgarn zu goutieren. Ernst nehmen sollte man sie allerdings nicht. Die versprochenen Millionen hat noch nie jemand gesehen.

Nigeria-Scam

Typischer Vertreter dieser Spielart ist der Nigeria-Scam der Nigeria-Connection. Hier behaupten die Absender, Kenntnisse von Konten ehemaliger Machthaber oder Großkonzerne in Entwicklungsländern zu besitzen und nun die Hilfe des Mailempfängers zu benötigen, um die Millionensummen ins Ausland zu transferieren. Die dafür in Aussicht gestellten Provisionen im zweistelligen Prozentbereich locken die Opfer, im Vorfeld Gelder – vorgeblich für Gebühren, Bestechungen etc. – zu bezahlen. Oftmals werden täuschend echt gestaltete Webseiten erstellt, die denen von Behörden und Banken sehr ähnlich sehen und von der Seriosität des Angebots überzeugen sollen. Auch unverhoffte Lotteriegewinne, die eingelöst werden müssen, und Treuhandbetrug (mit Hilfe eigener Treuhänder) bei Online-Auktionshäusern gehören zum Repertoire der Nigeria-Scammer. Hierbei werden teure, meist elektronische Artikel erstanden, die dann ins Ausland verschickt werden sollen, und zur Zahlung soll ein vom Käufer ins Spiel gebrachter Treuhänder verwendet werden, der natürlich niemals Geld an den Verkäufer weiterleitet, nachdem die Ware verschickt wurde.

Internet Love Scam

Hier handelt es sich um eine Art von Vorschussbetrug mittels einer fiktiven Liebesgeschichte mit Hilfe von E-Mail und Chatsystem. Jemand nimmt in einer Single-Börse Kontakt auf und ist bald der Meinung, den Liebespartner gefunden zu haben. Daraufhin wird schnell behauptet, man sei Hals über Kopf verliebt. Man brauche Geld für das Internetcafe, weil man sonst den Kontakt nicht aufrechterhalten könne. Im weiteren Verlauf werden Treffen vorgeschlagen, für deren Realisierung Geld überwiesen werden müsse, z. B. einen Vorschuss für das Flugticket, Visumsgebühren, BTA (Basic Travel Allowance) und anderes. Ein weiterer Vorwand ist ein Krankenhausaufenthalt, für den Geld überwiesen werden soll, um der „geliebten“ Person zu helfen.

Scam beim Gebrauchtfahrzeugverkauf

Wer sein KFZ über Internetbörsen verkaufen will, erlebt oftmals ähnliches. Hier wird dem Verkäufer eine E-Mail geschickt, in der angekündigt wird, den geforderten Preis ohne weiteres zu zahlen, jedoch soll die Zahlung mittels Scheck erfolgen. Dieser ist jedoch auf eine höhere Summe als der Kaufpreis ausgestellt. Der Verkäufer soll dann den Scheck einlösen und den Differenzbetrag dem Abholer des Fahrzeugs mitgeben, um auf diese Weise den Transport des Fahrzeuges zu zahlen. Oftmals erhält der Verkäufer auch zunächst Bargeld, wenn er den Scheck einlöst. Häufig stellt sich aber heraus, dass der Scheck nicht gedeckt ist, so dass alles zurück gebucht wird. In der Zwischenzeit ist in der Regel aber auch das zu verkaufende Fahrzeug schon abgeholt und ins Ausland verbracht worden. Eine vernünftige Rückabwicklung des Geschäftes ist im Grunde unmöglich.

Geschichte

Vorschussbetrug per Briefpost ist schon seit dem 16. Jahrhundert bekannt. Richtig „populär“ wurde er aber erst mit dem Aufkommen von Fax und Internet Mitte der 1980er Jahre, als vor allem nigerianische Banden in hunderttausenden von Faxen, und später E-Mails, potentiellen Opfern in radebrechendem Englisch riesige Gewinne versprachen. Daher wird diese Art des Betruges inzwischen auch four-one-niner oder 419 scam (nach dem relevanten Paragrafen 419 des nigerianischen Strafgesetzbuchs) oder aber auch Nigerianischer Brief (Nigeria-Connection) genannt.
Inzwischen agieren die Trickbetrüger auch aus anderen Städten und Staaten mit nigerianischer Population, wie London, den Niederlanden, Kanada, Madrid, Dubai und anderen. Am 13. Februar 2003 erschoss ein geprellter Tscheche aus Rache den nigerianischen Botschafter in Prag, der seine Hilfe gegen finanzielle Beteiligung angeboten haben soll.Die Geschichten wechseln, die angeblichen und echten Absender auch. Sie stammen keineswegs immer aus Afrika. Der Inhalt ist aber stets gleich: Eine großzügige Entschädigung wird für eine relativ kleine Handreichung geboten. Wer darauf eingeht, muss nur eine kleine Zahlung vorab leisten, um Bestechungsgelder, Gebühren oder irgendetwas anderes zu begleichen. Dann ist noch ein kleiner Betrag nötig, und noch einer, und ein allerletzter, und ein allerallerletzter vor Auszahlung der Millionen, auf die das Opfer vergebens wartet.

Wer gierig nach den Millionen ist, aber der Sache nicht ganz traut, bekommt zur Not ein richtiges Schauspiel geboten, mit dem ihm seine „Geschäftspartner“ davon überzeugen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Methodik

Das System dieser Betrügerei zielt darauf ab, das Opfer zu einer Zahlung für verschiedene fiktive Kosten zu veranlassen, z. B. für einen Rechtsanwalt, damit der Geldtransfer abgeschlossen werden kann. Die Betrüger gehen dabei sehr professionell mit gefälschter Bankkorrespondenz und Zertifikaten vor. Der Betrug besteht darin, dass es niemals zu einer Auszahlung des Millionenvermögens kommt, sondern immer wieder neue Leute auftauchen, die einen „Anteil“ an der Transaktion für irgendwelche Dienstleistungen und Handreichungen beanspruchen, ohne den der Transfer nicht vonstatten gehe. So muss immer mehr Geld nachbezahlt werden, wobei der Betrogene weiter die Hoffnung hegt, bald den großen Millionen-Transfer auf seinem Konto verbuchen zu können.
Obwohl die Geschichten, die in den Betrugsbriefen erzählt werden, fantastisch und völlig unglaubwürdig sind, fallen immer wieder einzelne Menschen und sogar staatliche Stellen auf diese Masche herein. So zahlte die Stadt Ennigerloh 2001 einem Sozialhilfeempfänger 145.000 €. Er hatte den Bürgermeister durch einschlägige Dokumente von einem angeblich in Afrika festsitzenden Vermögen von 34 Mio. € überzeugt und versprochen, ein Vielfaches des Vorschusses an die Stadt zurückzuzahlen, sobald er an sein Geld gekommen sei. In der Folge dieser Vorkommnisse verlor der Bürgermeister sein Amt und musste sich wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder vor Gericht verantworten.
Scam bei Online-Auktionen bezeichnet das Anbieten von Originalverpackungen oder simplen Informationen, wie z. B. Cheats für Spiele, in einer Art, die suggeriert, man würde ein vollwertiges Produkt anbieten.

Betrogene Betrüger („Scam Baiting“)

Im Internet hat sich mit dem Scam Baiting (sinngemäß Betrüger ködern) eine Gegenbewegung zu dieser Form des Betrugs herausgebildet. Hierbei wird in der Regel versucht, die Vorschussbetrüger (Scammer) selbst zu „betrügen“. Dabei geht der Scam Baiter zum Schein auf die Forderung des Scammers ein, erfindet aber selbst eine Geschichte, die den Scammer veranlassen soll, auf seine eigene Gier hereinzufallen. Gute Scam Baiter können die Betrüger sogar dazu überreden, selbst Vorleistungen zu erbringen oder an einem Treffen teilzunehmen. Im Allgemeinen gelingt dies selten, zum Sport hat es sich jedoch entwickelt, vom Scammer als Beweis, dass es ihn gibt, Selbstporträts zu verlangen, auf denen der Scammer oftmals in einer erniedrigenden Situation erscheinen soll oder Schilder mit – ihm meist unverständlichen – Obszönitäten zeigt.
Sinn des Scam Baiting ist, die Scammer von potenziellen Opfern fernzuhalten bzw. so zu beschäftigen oder zu ärgern, dass sie weniger Personen betrügen. Manchmal können auch wichtige Informationen an die Ermittlungsbehörden weitergegeben werden. Es ist allerdings mit dem Risiko verbunden, selbst Opfer einer Racheaktion zu werden.Auf Seiten wie 419scammer.com diskutieren die Jäger auch die besten Methoden, um die Betrüger reinzulegen. Laut «Ars Technica» entwickelt sich das Phänomen inzwischen zu einer ernsthaften Behinderung für die Betrüger. Meistens werden diese nur mit falschen Informationen oder Rückfragen geärgert. Einigen Jägern ist es schon gelungen, die Nigerianer um die halbe Welt zu schicken. Worauf die Nigerianer schon mit Mord gedroht haben.

WAS KANN ICH DAGEGEN TUN ?

Sie können bei der örtlichen Polizei die E-Mail ( mit Header ! ) vorlegen und Anzeige wegen versuchten Betruges erstatten, leider laufen diese Anzeigen hier in Deutschland meist ins Leere.

Besser ist es eine der nachfolgenden Stellen zu informieren :

a)
The Assistant Inspector-General of Police
"D" Department
The Nigeria Police
Alagbon Close
Ikoyi, Lagos

b)
The Commissioner of Police
Special Fraud Unit
"D" Department
13, Milverton Road
Ikoyi, Lagos
Tel.: 00234-1-2692728 (gleichzeitig auch Fax-Nummer), 00234-1-2691675
Fax: 00234-1-2691095

c)
National Intelligence Agency
P.M.B. 213
Garki, Abuja

Diese Behörden versuchen, die Täter zu ergreifen und strafrechtlich zu belangen. Eine Verfolgung zivilrechtlicher Ansprüche ( falls sie schon etwas bezahlt haben) ist so gut wie ausgeschlossen.

Schlimm genug, dass es im Februar 2003 das erste Menschenleben kostete, als ein geprellter Tscheche in Prag den nigerianischen Botschafter erschoss. Nigeria hat einen eigenen Strafrechts-Paragrafen 419 für den verwendeten "Vorauskasse-Betrug" eingeführt und Nigerias Finanzminister Ngozi Okonjo-Iweala versprach am World Economic Forum 2003 in Davos, dass die Betrüger bald verhaftet würden.

Erstmals in Europa wurde Ende Januar 2004 in Amsterdam ein Nigeria-Betrugsring gesprengt der schon Millionen Euro ergaunert hatte.80 Polizisten durchsuchten 23 Appartments und nahmen 52 Beteiligte fest. Außerdem konnten 50.000 Euro in bar, Computer, Mobiltelefone und gefälschte Dokumente sichergestellt werden. Ein Verdächtiger verletzte sich durch einen Sprung aus dem dritten Stock seiner Wohnung. Er wollte seiner Verhaftung entgehen. Der holländische Kabel-Provider UPC hatte zuvor die Behörden informiert, weil die über sein Netz regelmäßig große Mengen der entsprechenden Betrugsmails versandt wurden. In Deutschland gelten solche Mails als “straflose Vorbereitungshandlung”. Hier wird die Polizei erst aktiv wenn Geld gezahlt wurde, also zu spät.

Für den Umgang mit derartigen Angeboten empfiehlt die Polizei:

· Nie antworten! Ihr Briefkopf, Ihre E-Mail-Adresse oder Kontonummer könnten für weitere kriminelle Taten missbraucht werden.
· Die Ihnen übersandten Angebotsschreiben oder E-Mails müssen Sie der Polizei nicht weiterleiten; gleichartige Angebote liegen bereits tausendfach vor.
· Werfen Sie den Brief weg oder löschen Sie die E-Mail!
· Sollten Sie bereits unmittelbaren Kontakt mit den Anbietern aufgenommen oder gar Zahlungen geleistet haben, erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle!

Hier ein Beispielanschreiben welches mir per Mail zugesandt wurde :

Betreff: Sehr geehrte Respektvolle
Von: John Terry Jr <johnterryjr2@msn.com>
An:
Datum: 12.08.09 11:12:20 Uhr

Sehr geehrte Respektvolle

Ich habe die Summe vun USD12mio von meinem verstorben Eltern geerbt.

Und wegen der politische Unruhe bei uns in Congo moechte ich das Geld in Ihrem Land per Ihre Hilfe anlegen. Und zwar wegen dieser Problem bin ich nach Elfenbeikueste geflogen.

Das Geld befindet sich in einer Finanzfirma fuer sicheres Behalten.

Ich bitte um Ihr baldigen Antwort auf meine Anfrage ob, Sie mir helfen oder nicht.

Mit freundlichen Gruessen
John Terry Jnr.

Und noch eine Mail :

GUTEN TAG.
Von: "Winnie Baker"<winniebaker@aol.nl> |
An:
Datum: 28.09.09 14:09:21 Uhr


Guten Tag,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich Uberraschen wird, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig , Ich bin
Maria Morgan und ich arbeite bei einer Finanzhaus in den Niederlanden.

Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online gefunden. Wahrend unseres letzten Treffens und beprufung der Bankkontos hat
meine Abteilung ein untdtiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$ 6,500, 000.00 (Sechs Million funfhundert tausend US Dollar) gefunden,das
einem unseren gestorbenen Kunden gehort: Herr Williams aus England.

Er ist gestorben und hat keine Begunstigten hinterlassen. So dass die Fonds auf seinem Konto unnuttig geblieben sind, ohne jeden. Anspruch oder
Aktivirt fur einige Zeit schon.Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Auslander als nachster Verwandten stehen und deshalb habe ich mich
entschlossen Sie zu kontaktieren, um mit Ihnen zusammen zu arbeiten um diese untstatigen Fonds zu reaktivieren. Und so jede negative Entwicklung oder
sogar den endgultigen Verlust der Fonds abzuwenden.

In Namen meiner Kollegen suchen ich Ihre Erlaubnis als nachster Verwandte unseres verstorbenen Kunden zu stehen, so dass die Fonds freigestellt und
auf ihr Konto uberwiesen werden konnen. Sie wurden zum nachsten Verwandten des Begunstigten werden und die Fonds werden in Ihre Verantwortung
freigestellt werden. Wir durfen mit auslandischen Kontos nicht arbeiten, das konnte in der Zeit der uberweisung auffallen. Ich arbeite noch bei dieser
Finanzhaus, das ist der eigentliche Grund, dass ich eine zweite Partei oder Person benotige, um mit mir zu arbeiten und Anforderungen als nachster
Verwandte zu schicken und auch um ein Bankkonto bereit zu stellen,oder eines bei einer neuen Bank zu eroffnen, um die untdtige Fonds zu erhalten.

Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite gelegt und 60% werden fur meine Kollegen und mich sein.Was ich von Ihnen verlange
ist als nachster Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle notwendigen Dokumente um die Transaktion erfolgreich zu verwirklichen.
Weitere Informationen werden Sie so bald ich Ihre positive Antwort bekomme erhalten. Ich schlage Ihnen vor so bald wie moglich mir zu antworten.

Wir haben nicht viel Zeit diese ungluckliche Situation zu dndern und ich befurchte, dass ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird. Wegen der Vertraulichkeit bitte
ich Sie mir auf meine privaten.

Email Adresse mit folgenden Angaben zu antworten:
Vollstandiger Name,
Adresse,
Telefon- und Faxnummer..

In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich,
mit freundlichen Gruessen,
mvr.winniebaker@yahoo.de

Mail Nr 3

Lieber Freund,


Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie
sein wird, aber es ist wahr.


Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank wo ich arbeite,
auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist,
wo derzeit US$16.5M (sechszehnmillionfunfhunderttausendamerikanischedollar) gutgeschrieben sind.


Dieses Konto gehörte Herr Andreas Schranner, der ein Kunde in unsere Bank
war, der leider verstorben ist. Herr Andreas Schranner war ein gebürtiger Deutscher.


Damit es mir möglich ist dieses Geld US$16.5M (sechszehnmillionfunfhunderttausendamerikanischedollar) inanspruch zunehmen,
benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,
den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herr Andreas Schranner vorstellen kann,
damit wir das Geld inanspruch nehmen können.


Für diese Unterstützung erhalten Sie 40% der Erbschaftsumme und die restlichen 60%
teile ich mir mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser
Transaktion ebenfalls unterstützen.


Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken,
damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.


Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail Adresse: phosamhlongo@gmail.com


Bitte Lesen Sie diese link, Sie wird denn uber diese Unfall berichten:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/859479.stm


Mit freundlichen Grüßen

Mail Nr 4


Phosa Mhlongo.

Telegram: CENBANK
From The Desk of: Mr. Sanusi Lamido Aminu Sanusi
Hotline: +234-806-245-3086.
Website: www.cenbank.org

RE-CONFIRM TRANSACTION/ CALL NOW +234-806-245-3086..

Attn: Honorable Beneficiary,

I wish to introduce myself to you; as the new governor Central Bank of Nigeria (CBN) i was announced the new governor Central Bank of Nigeria on the 1st of June 2009 but resumed to the office the 3rd June 2009 and as i am going through the transfer payment files of my predecessor i found out that he could not complete the transfer before he was retired by the Federal Government of Nigeria (FGN) and your name were among the beneficiaries that due for payment via the telegraphic wire transfer system KTT.

I hereby send to you the information submitted by Mr. John Tsai of Indo-China group Ltd, with an application to receive the contract/Inheritance payment on your behalf. Please as a matter of urgency, you are required to verify the following information and inform us if you are aware or know anything about this.

1. Did you instruct one Mr. John Tsai of Indo-China group Ltd.Hong-Kong, whose information's is below, to claim and receive the payment on your behalf ?

2. Did you sign any "Deed of Assignment" in his favor thereby making him the current beneficiary with the following account details: Account
Name: Indo-China Group Ltd, A/C #USD114-1025567-8, Bank Name: Standard Chattered Bank, Hong Kong, Swift Code: SCBL 11K111.


Finally, you are hereby advised to indicate to this honorable office with Immediate effect, if you are the person that instructed Mr. John Tsai to
come for the claim of these funds, to enable me endorse for the final payment approval order on his behalf.


You are also advice to stop further communication with the former Governor (Prof Charles C. Soludo) to avoid any delay in you receiving your overdue fund because the former Governor does not have access any more to our central system.

Kindly call with the above Phone Number for more clarifications, +234-806-245-3086.

We wait to hear from you soonest, and be rest assured of our professional service.

Yours Faithfully,
Mr. Sanusi Lamido Aminu Sanusi
Executive Governor Central Bank of Nigeria (CBN)

Mail Nr 5

----- Original Message -----
From: "frederick mbeki" <frederickwreh@yehey.com>
Sent: Sunday, November 02, 2003 8:34 PM
Subject: INVESTMENT

Dear friend,

This request may seem strange, but if I may crave your indulgence and hope that you view this proposal very seriously. My name is LOUIS C TAYLOR, the junior brother to mr Charles Taylor, the former president of Liberia. Due to the current situations in our country (Liberia) we where forced to leave the country for Nigeria where we are currently on political asylum. My brother ex. President Taylor on getting to Nigeria.Based on these developments, the various foreign banks Account of my Uncle is already being investigated and that of Switzerland has already been frozen. In view of this very unpleasant development the sum of $45.7 Million dollar has been Secretly moved to a private security vault for safekeeping.

My Uncle Mr Charles Taylor is Presently in Nigeria for asylum, he has confided in me With this task of seeking a very reliable and honest person that Will receive this Fund into his/her account for the future Survival of him and his family since he cannot presently deposit Or transfer the fund on his name or that of his family members Name due to the present situation in our country. He may likely Face war -crime charges as declared by the United Nations in Respect of his alleged involvement in civil war in Sierra-LeoneIt is in light of this present situation that made me to come over to Europe on a different identity in search of a reliable, trustworthy individual who would be able to assist us by providing us with an account (A Fresh account just for the purpose of this transaction], so as to enable us transfer the sum of $45.7 Million dollar USD) into that said account. You would also be required to buy properties, stocks I multinational companies and also engage in other safe non-speculative investments.In appreciation of your assistance, we have worked out the sharing ratio for mutually beneficial transaction as follows. 75% for us would further be best wishes from our corporation on your professed endeavours.

We in no way comply to any messages that even slightly exude resemblance to the notoriety of the Nigerian letters of fraud that have fleeced so many unsuspecting good meaning people throughout the western world and elsewhere. Think of all the sufferings such fraudulent acts have brought upon thousands of people who now live lives of paupers! Know that all such attempts have now been branded and spammed internationally so that such kinds of letters are forwarded to a police centre to be kept on file for immediate investigation by Interpol no less. You have been braded by our site also.Best way is lead an honest way of life from now on! Invested in your country under your close supervision and direction, 20% for your efforts and the balance 5% would be for all unforeseen incidental expenses that would be incurred in pursuit of this transaction to a successful conclusion.

Please note that this transaction demands the highest degree of trust and confidentiality between us. Moreover it is risk-free in the sense that has taken proper care of all formalities regarding this transaction. Endeavour to reply me immediately on my email address above, or confidential and effective communication as I am currently in the Netherlands to see to the successful end to this transaction.Thanking you for your anticipated co-operation.

I remain yours truly,

Louis Coker T
PLEASE REPLY ONLY TO THIS PRIVATE MAIL BOX
frederickwreh2@netscape.net

frederick mbeki
e-mail: frederickwreh@yehey.com

Mail Nr 6

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: "Mr. Allain Boudreaux, LLB" <allain_03@epatra.com>
An: <undisclosed recipient>
Gesendet: Sonntag, 30. November 2003, 23:56
Betreff: Mr. Allain Boudreaux, LLB

ALLAIN BORDREAUX
AEPPLI-ETTLER BRUNNER-SUTER,
BACHTOLD GRUNGASSE 31,
8004 BAZEL


Dear Sir,

I hope that this letter will not be of a surprise to you, I got your contacts from my close associate who is one of the organizers of Zurich fair 2003. He recommended that you are trustworthy, although I did not disclose this intentions to him.

I am, Barrister Mr. Allain Boudreaux, a solicitor at law, I am a personal attorney to Mr. Robin W.Lawrence, an American, based in Geneva that also worked and executed contracts with Geneva authority and Swiss-government.

On the 21st of march 2000, my above client, his wife and their only son were involved in a car accident along Ringlikon Express Road. All occupants of the vehicle unfortunately lost their lives. Since then, I have made several enquiries to locate any of my client's extended relatives but it proved unsuccessful.

I have contacted you to assist me in getting back the assets and capital valued at us $24.520 million twentyfour-million, five hundred and twenty thousand u.s. dollars left by my client before they get confiscated or declared unserviceable by the Bank where this deposit was lodged.

The said bank has issued me a notice to provide the next of kin or have the account confiscated within the next fourteen official working days.

Since I have been unsuccessful in locating the relatives for over two years now, I hereby seek the consent and your assistance to present you as the next of kin to the deceased so that the proceeds of this account be paid to you into your bank account.

Therefore on receipt of your positive response, we shall then discuss the sharing ratio and modalities of transfer. I have all necessary information and legal documents needed to back you up for claim. All I require from you is your honest cooperation to enable us see this transaction through, I guarantee that this will be executed under a legitimate arrangement that will protect you and I from any breach of law.

I am awaiting your urgent response,

Very best regards,

Mr. Allain Boudreaux, LLB

Mail Nr 7

Mr GIANNI VALBONESI
Email: giannivalbonesi@yahoo.it
Fax: 0033426236795


BOOKING REOUEST


Dears

PLEASE BOOK THESE FLIGHTS

Name: Mr KOBLAVI Last name: DIBI
N° Passport: 04LD90584
Course: ABJ / CDG / ABJ
Departure: 02/09/2006
Return: 17/09/2006
COMPANY: AIR FRANCE / ELECTRONIC TICKET / BUSINESS CLASS

Name: Mr DIOP Last name: OUMAR
N° Passport: 04LE06625
Course: ABJ / DXB/ ABJ
Departure: 29/08/2006
Return: 02/09/2006
COMPANY: AIR FRANCE / ELECTRONIC TICKET / ECONOMIC CLASS

Name: Mr KONE Last name: N'GOLO
N° Passport: 03LD 19673
Course: ABJ / MXP / ABJ
Departure: 29/08/2006
Return: 12/09/2006
COMPANY: AIR FRANCE / ELECTRONIC TICKET / BUSINESS CLASS

Please send me the fares by email or fax, and I will send you my credit card numbers to print the electronic tickets.

Thanks

Mr GIANNI VALBONESI

Mail Nr 8

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: pastorddouglas [ pastordaviddouglas@velocall.com ]
Gesendet: Samstag, 6. November 2004 15:41
Betreff: URGENT REPLY

Dear Friend,

I am a preacher with the Faith Harvest Ministry, and I will like to get advice from you.I believe the advice I need is secular to some Extent, but do have the patience to understand my intention. A few year's ago I was in Liberia were I had established a little congregation where I preached regularly, but the civil war escaleted and the church was converted to a hospital of sourghts. On one faith full day three Liberian Soldiers came to me and left trunks of Money with me and swore to come back for it. When the war in Liberia intensified I deposited this boxes in a security vault, I was escorted by the ECOMOG soliers who felt the content of the trunks were documents and never cared to check the trunks, I was air lifted to Spain with other refugees then, I stayed in Spain and when I was getting fraustrated I returned to Africa only to find out that two of the three Soldiers died in Battle while the last was decleared MIA (Missing in Action). After thorough investigation of the trunk boxes, i discovered that the two trunk boxes had a total amount of $17 Million USD. (Seventeen Million United States Dollars) which was unknown to me from the very begining. Considering the fact that there was no possiblility of the soldiers coming back for their funds, arrangements were immediately made to have the funds deposited in a Security Company in Madrid Spain I am interested in using a small fraction of this money,much less than 30 percent for a re organisation of the work, but I do not need the rest and do not want to have any direct dealing with it but I need someone who will be able to use the fund better maybe for charity or something universally profitable, I have thought of doing it myself but,my ministry is the apocalypse and I believe and preach the soon coming of the Lord which make me not indulgent in reliance on money or wealth in any form.I will be glad if you have any interest in the direction of maybe managing or transmitting the fund as you prefer in your capacity and understanding.

You will be the only one who can lay claims to the fund and then, i will give you all the relevant information with which you can lay claims to the funds. and you will promise me that you will use the fund for good deeds. I will be glad to get a response from you to show your interest. For more and clear understanding of the procedures involved you can email me via my private email address: pastor_david@velocall.com

Regards,
Pastor David Douglas

Mail Nr 9

----- Original Message -----
From: <h_abaza@tiscali.co.uk>
To: <h_abaza@tiscali.co.uk>
Sent: Saturday, November 22, 2003 12:33 PM
Subject: URGENT

Mr. Hussien Abaza
Commercial International Bank
Cairo Main Branch
Egypt

Dear Sir,

I am Mr. Hussien Abaza, Senior Credit Officer of Commercial International Bank. I want to solicit for your assistance in an urgent and very confidential business proposition that is of mutual benefit.

On June 8, 2000, a Foreign Oil consultant/contractor with the Egyptian General Petroleum Corporation (EGPC), Mr. Omar Ahmet made a numbered time (Fixed) Deposit for twelve calendar months, valued at US $ 26,500,000.00 (Twenty Six Million, five hundred thousand Dollars) in my branch.

Upon maturity in June 2001, I sent a routine notification to his forwarding address,but got no reply. After a month,we sent a reminder and finally we discovered from his contract employers, the Egyptian General Petroleum Corporation (EGPC) that Mr. Omar Ahmet died from an automobile accident.On further investigation,I found out that he died without making a WILL,and all attempts to trace his next of kin was fruitless.

I therefore made further investigation and discovered that Mr. Omar Ahmet did not declare any kin or relations in all his official documents,including his Bank Deposit paperwork in my Bank. This sum of US $ 26,500,000.00 has carefully been fixed in my bank for safe keeping.

No one will ever come forward to claim it. According to the Egyptian Banking Law, at the expiration of 5 (five) years, the money will revert to a bank's treasure account if nobody applies to claim the fund.

Consequently, my proposal is that I want to transfer this money to an oversea account. I will like you as a Foreigner to stand in as the owner of the money which was fixed deposited in my bank. I am writing you because I cannot operate an oversea account as a civil servant.

I want to present you as the owner of the funds so you can be able to claim the funds with the help of my attorney.This is simple; I will like you to provide immediately your full names and address so that the Attorney will prepare the necessary documents which will put you in place as the beneficiary of the funds.

The money will be moved out for us to share in the ratio of 70% for me and 30% for you. The paperwork for this transaction will be done by the Attorney and this will guarantees the successful execution of this transaction.

If you are interested, please reply immediately via my email and upon your response,I shall then provide you with more details that will help you understand the transaction.

Please observe utmost confidentiality, and be rest assured that this transaction would be most profitable for both of us because I shall require your assistance to invest my share in real estate within your country. For confidentiality purpose, contact me only through this email. I wait your anticipated response.

Respectfully Yours,
Mr. Hussien Abaza

Mail Nr 10

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: kima101@zipmail.com.br [mailto:kima101@zipmail.com.br]
Gesendet: Donnerstag, 6. Januar 2005 05:03
An: undisclosed-recipients:
Betreff: HELLO.

Hello,

I am Kimaeva Lioudmila Mr.Mikhail Khodorkovsky (m.k.)of Russia. He is one time the richest man in Russia and the head of YUKO'S OIL till that unfaithful day that they got him arrested and since then all his accounts and known businesses has been confistiacted.

I would like to ask for your partnership in re-profiling funds over US$423 million. I will give the details, but in summary, the funds are coming via bank transfer. Please note that as his secretary, I want a very straight forward and God fearing person, as this is a legitimate transaction and not a child's play.

You will be paid 10% for your "management fees". You can log into this website to find out more about my bosst:

http://news.bbc.co.uk/1/hi/business/3213505.stm

If you are interested, please write back and I will provide further instructions.

Keep this confidential. Finally, please note that this must be concluded next week.

God bless you.

Regards,

Kimaeva

Und Sie sind immer noch da . Die Nigeria Connection . In den letzten Tagen erreichen mich wieder Zahlreiche E-Mails von der Nigeria Connection - bzw. von irgendwelchen betrügern die auf der Masche der Nigeria Connection arbeiten: hier die Aktuelle Mail der Nigeria Connection :

Attention;

I am Barr. Martins Digor, a legal practitioner. My client who was a member board of trustees SPDC London was killed with his entire family in a fatal accident,sparing none of their lives, some years ago. Before his death, I assisted him in the deposit of some funds with a Security Company for safekeeping.The funds have remained unclaimed since his death, and such unclaimed funds are appropriated and returned to the treasury as a matter of policy. Considering the lack of success in my bid to locate any of his relatives for over a year now, I hereby solicit your consent to enable me present you as the Next of Kin to my deceased client.

I am contacting you for two reasons:
Firstly, you both have the same last name, which makes the claim most credible;
Secondly, I strongly believe that the Security Company does not deserve to inherit the funds.These reasons led to my resolve to claim the funds which was why I contacted you,With your permission, I will proceed to establish you as the next of kin/Beneficiary to my late client.
I would want you to furnish me with the following informations which will assist me in this claim,

1,FULL NAME
2,CONTACT ADDRESS
3,TELEPHONE AND FAX
4,OCCUPATION.

These information will assist me to secure the necessary paperworks in your name.
I await your reply.

NB:Please direct reply to: martins_digor@yahoo.cn

Regards,

Martins Digor.

Information

Information
   
  Bookmark Buttons
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Publishr Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Mobile bookmarks Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Shop-Bookmarks Bookmark bei: Muskelspanner - Bodybuilding & Fitness Bookmark bei: Seoigg Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Jumptags Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Propeller Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information
 
     

powered by Venezuela 24 C.A.